Catinca Roth
ehrlich engagiert, organisiert und motiviert

Moderne und bürgernahe Verwaltung

Verwaltung für die Bürgerinnen und Bürger

  • Besuch der Bürgerbüros ohne und mit Termin ermöglichen
  • Anpassung der Öffnungszeiten des Bürgerbüros unter Berücksichtigung von Randzeiten für Pendler*innen, den langen Nachmittagen der Arztpraxen und Brückentagen
  • Bereitstellen von digitalen Services ohne Medienbruch (also kein Ausdrucken PDFs mehr)
  • Ausbau der rein digitalen Services, z. B. Raumbuchung


Verwaltung mit den Bürgerinnen und Bürgern

  • Allgemeine Austauschformate mit der Bevölkerung und Feedbackmöglichkeiten für diese
  • Gezielte Ansprache von Bürgerinnen und Bürgern mit besonderer Expertise in ihrem Themengebiet, z. B. Naturschutz, Veranstaltungen, Seniorenangebote, Energetische Sanierung etc.


„Stärken stärken“ und dem Ehrenamt den Rück freihalten

  • Mit den Möglichkeiten der Verwaltung unterstützen, z. B. bei Fragen zu Sicherheit und Haftung, zu Zuschuss- und Fördermöglichkeiten, bei Veranstaltungen und beim Erhalt sowie der Ausbildung von Ehrenamtlichen
  • Regelmäßiger (und zielgerichteter) Austausch mit und von allen Vereinen und Initiativen (nicht mehr nur für die Vergabe der Hallenzeiten)


Kommunikation ins Rathaus hinein und an mich als Bürgermeisterin

  • Kultur des "Offenen Ohres" einführen, z. B. durch aktive Umfragen in der Bevölkerung
  • Einführen eines Prozesses, der Eingangsbestätigungen, Abwesenheitsmeldungen, Statusmeldungen und Feedbackmöglichkeiten bei den Services beinhaltet
  • Unkompliziert, informal und kurzfristig, z. B. durch persönliche oder digitale Sprechstunden mit Termin oder zu „Drop-in-Zeiten“, vor Ort in Langenhain-Ziegenberg, in Ober-Mörlen oder auch mal auf einen Kaffee im Schlossgeist


Kommunikation aus dem Rathaus heraus

  • Nutzen von gesicherten, objektiven und umfassenden Informationen und das (im Rahmen der rechtlichen Rahmenbedingungen) selbstverständliche Teilen dieser als Standard etablieren, sei es in Bezug auf politische Entscheidungen, Vorgänge in der Verwaltung bzw. Gemeinde sowie die Tätigkeiten als Bürgermeisterin, z. B. durch das Nutzen der Ober-Mörler Nachrichten, der Gemeinde Website, einem Newsletter, einer Gemeinde-App, der Sozialen Medien (und vielleicht noch vielem mehr)
  • Bereitstellen und aktives Zustellen von Neuigkeiten und relevanten Informationen für besondere Zielgruppen, z. B. Neubürger*innen, frisch gebackene Eltern, Senioren, Gewerbetreibende, Vereinsvertreter*innen
  • Bereitstellen von Projektübersichten mit Verantwortlichkeiten und Statusanzeigen auf der Website – für weniger Spekulation und Unmut


Moderne Personalführung

  • Teamarbeit, Vertrauen und Verantwortung sowie Individualität als Basis der Personalführung
  • Eigeninitiative der Mitarbeitenden fördern und Perspektivwechsel ermöglichen
  • Aus- und Weiterbildung zur Sicherung von Fachkräften
  • Aktives Engagieren um Nachwuchs durch Auszubildende, Studierende und eine moderne Ansprache von Fachkräften
  • Verstätigung wichtiger Stellen, z. B. Gemeindepflegerin
  • Schaffen neuer Stellen mit Blick auf Digitalisierung, Kommunikation, anstehende (Bau-)Projekte sowie zur Fördermittelrecherche ggf. interkommunal angelegt


Gemeinde nach außen stark und professionell vertreten

  • Vernetzen mit anderen Kommunen und Politiker*innen, um neue Ideen zu generieren, von Ihnen zu lernen und gemeinsam die Vorteile einer interkommunalen Zusammenarbeit zu nutzen
  • Behörden nerven und vor allem bei externen Abhängigkeiten gut verhandeln, uns absichern und dranbleiben, z. B. bei Dienstleistungen wie der Glascontainerentleerung und Infrastrukturentwicklung

 

 
 
 
E-Mail
LinkedIn